Eiweißshake vor oder nach dem Training?

Die Frage “Eiweißshake vor oder nach dem Training” wird immer wieder gestellt und soll im folgenden geklärt werden.

Während des Trainings muss der menschliche Körper mit einer höheren Belastung als gewöhnlich fertig werden und braucht dementsprechend mehr Energie um richtig arbeiten zu können.

Das Training bedeutet für den menschlichen Körper eine höhere Belastung. Dadurch muss entsprechend mehr Energie zugeführt werden. Findet nach extensivem Fitnesstraining keine entsprechende Energiezufuhr statt, kann der menschliche Körper Ernährungsdefizite aufweisen. Diese müssen mit einem Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden, beispielsweise mit einem Eiweißshake. Geeignet ist der Eiweißshake für Ausdauersportler, Kraftsportler und für Personen, die im Rahmen einer Diät abnehmen wollen. Durch die hohe Eiweißkonzentration im Eiweißshake werden Muskelaufbau und Regeneration gesteigert.

eiweißshake vor oder nach dem training

Wieviel Eiweiß sollte man zu sich nehmen?

Viele Menschen sind der Meinung, dass die tägliche Nahrung durch Milch, Fleisch oder Käse bereits genug Eiweiß enthält. Dadurch nehmen sie gegebenenfalls zu wenig Eiweiß auf, da diese Nahrungsmittel zwar Eiweiß enthalten, aber größtenteils aus tierischem Eiweiß bestehen. Für den menschlichen Organismus ist aber auch pflanzliche Eiweiße äußerst wichtig. In Getreide und Nüssen sind besonders viele pflanzliche Eiweiße enthalten. Sie sind im Vergleich zu tierischen Eiweißen leichter verdaulich.

Die Aufnahme von Eiweiß erhält die bereits erharbeiteten Muskeln und unterstützt Muskelaufbau sowie Regeneration. Nimmt man mehr Eiweiß zu sich, entsteht auch weniger leicht ein Muskelkater. Somit eignet sich ein Eiweißshake ideal als Nahrungsergänzung, um sich selbst etwas gutes zu tun und seinem Körper ausreichend Energie zuzuführen.

Um den täglichen Eiweißbedarf zu decken, müsste man gerade als Sportler eine große Menge an normaler Nahrung essen. Dies ist nicht nur zeitraubend und anstrengend sowie am Arbeitsplatz gegebenenfalls schlicht nicht durchführbar. Da neben Eiweiß im normalen Essen ja auch Stoffe wie Cholesterin und ungesundes Fett enthalten ist, würde man davon schnell zu viel zu sich nehmen. Hier ist ein Eiweißshake deutlich besser als Nahrungsergänzung geeignet. Viele Eiweißshakes sind geschmacklich sehr gut. Das Powerpulver ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich, z.B. Erdbeer, Schokolade und Vanille. Die verschiedenen Produkte unterscheiden sich nicht nur geschmacklich, sondern auch im Preis und in der Qualität. Um das ideale Eiweißpulver für sich selbst herauszufinden, sollte man also erst recherchieren und nach Möglichkeit ausprobieren, bevor man eine große Menge bestellt.

Wer regelmäßig Kraftsport betreibt, kann pro Tag 2g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Wichtig ist dabei auch eine ausreichende Trinkmenge an Wasser oder ungesüßten Tees. Den täglichen Eiweißbedarf kann man mit 2 Eiweißshakes und 500g Magerquark pro Tag bereits zum Großteil decken. Viel hilft aber auch beim Eiweißshake nicht viel. Eine höhere regelmäßige Eiweißzufuhr sollte vermieden werden. Überschüssiges Protein wird zwar einfach wieder ausgeschieden, belastet aber unnütz den Geldbeutel und kann auf Dauer auch schädlich für den Körper sein.

Eiweißshake vor oder nach dem Training?

Im Grunde bleibt diese Entscheidung dir überlassen. Es ist nur wichtig, den Eiweißshake kurz vor dem Training oder direkt nach dem Training zu trinken. Der Grund dafür ist einfach: Unser Körper ist nicht in der Lage Eiweiß lange zu speichern. Man sollte auch eigene Befindlichkeiten berücksichtigen, denn einige Menschen bekommen Bauchschmerzen, wenn sie Eiweißshakes vor dem Training trinken. Am Bekömmlichsten ist es also den Proteinshake sofort nach dem Training, am besten noch vor dem Duschen und umziehen, zu genießen, damit er seine optimale Wirkung entfalten kann.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare